WappenDie Schützenabteilung der SG Herzogsweiler-Durrweiler begrüßt Sie herzlichst auf Ihrer Internetseite. Hier finden Sie geschichtliche Daten, anstehende Termine vom Verein sowie aktuelle News rund um das Sportschießen, Freunde und Vereinsleben.

Viel Spaß beim Durchstöbern – Ihre Sabt. Durrweiler

 

 

 


Vom 23.bis 28. März 2024 findet wieder unser allseits beliebtes Ostereierschießen statt.


 

Generalversammlung

 


Jugendkönigschießen 2024

Am 26. Januar 2024 hat die Schützenabteilung Durrweiler ihr diesjähriges Jugendkönigschießen veranstaltet.

Die Teilnehmer waren mit Eifer dabei.

Sie mussten mit dem Lichtgewehr auf 10 Meter Entfernung stehend freihändig versuchen, den schönsten Schuss in die Mitte der Scheibe abzugeben.

Dazu durften die Jugendlichen fünf Probeschüsse machen und anschließend

20-mal versuchen in die Mitte der Scheibe zu treffen.

Stehend freihändig ist das gar nicht so einfach, entsprechend groß waren auch die Schussbilder der Teilnehmer.

Aber jeder hat auch einen oder mehrere Schüsse einigermaßen in der Mitte der Scheibe untergebracht.

Am besten gelang dies Matti Ziefle mit einer 10,3, womit er dann auch Schützenkönig wurde.

Den Titel des ersten Ritters mit einer 9,5, konnte Jayson Bastron für sich entscheiden. Der zweite Ritter mit einer 8,3 ging an Jonas Dieterle.

Schützenkette, Orden, Pokale und Freigetränke gab es für die Sieger.

k Jugendschützenkönig

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger für die tolle Leistung, macht weiter so.

 


 

Königschießen bei den Schützen in Durrweiler

 König Heinz Müller der 1.  

 

k P1070400

 

Eine lange Tradition wird in Durrweiler am Dreikönigstag gepflegt.

Seit Jahrzehnten findet immer am 6. Januar das traditionelle Königschießen auf einen Holzadler statt.

Zuerst wird die Kralle mit dem Apfel abgeschossen, das ist dann der zweite Ritter.

Dann wird die Kralle mit dem Zepter abgeschossen und somit der erste Ritter gekürt.

Der Kopf des Adlers ist die letzte und begehrteste Station beim Adlerschießen. Ca. 100 Schuß mit dem Kleinkalibergewehr werden benötigt, bis der Kopf vom Adler fällt und der neue Schützenkönig feststeht.

Heinz Müller hatte das  Glück und wurde Schützenkönig, Winfried Wohlgemuth wurde erster Ritter und Matthias Hund zweiter Ritter.

Es gab noch einen Wanderpokal in Luftgewehr. Wer bei 25 Schuss den schönsten Zehner hatte, bekam den begehrten Georg Stoll Wanderpokal.

Den besten Zehner hatte Hans Kienle, dann Michael Bohnet vor Sara Langenbacher.

Eine Ehrenscheibe wurde ebenfalls ausgeschossen. Mit dem Karabiner 98 K wurde im

Stehendanschlag der Sieger ermittelt. Die Ehrenscheibe ging verdient an Michael Bohnet.

Ein weiterer Höhepunkt an diesem Tag ist das Schießen mit Großkaliber Kurzwaffen auf  hängende Tontauben. Es treten immer zwei Schützen gegeneinander an und haben jeweils 5 Schuss abzugeben. Wer die meisten Treffer hat, kommt eine Runde weiter.

Der beste Schütze war Joachim Kopittke, er hatte die meisten Treffer und den Sieg absolut verdient.

Zweiter wurde Holger Hinsche und Dritter Bernhardt Ewert.

Nach der Siegerehrung wurden von den Siegern alle Gäste mit Getränken freigehalten.

Es war wieder eine schöne Traditionsveranstaltung zum Jahresbeginn 2024.

 


Die Schützenabteilung Durrweiler ehrt wieder viele Mitglieder.

100 Jahre Schützenabteilung.

P1060945

Am 04.Februar hat die Schützenabteilung Ihre Hauptversammlung durchgeführt. Oberschützenmeister Hartmut Klumpp konnte fünfzig anwesende begrüßen. Auch Bürgermeister Dieter Bischoff, Ortsvorsteher Roland Mäder und den Vizepräsidenten der SGHD Wolfgang Scheu,

den Kreisoberschützenmeister Kurt Stoll, sowie Vertreter der Fußballabteilung.

Nach der Begrüßung hat der Oberschützenmeister die Totenehrung für drei im vergangenen Jahr verstorbene Mitglieder durchgeführt, es ist immer schmerzlich, gute Freunde zu verlieren.

Er berichtete über viele Aktivitäten im Vergangenen Jahr die nach Corona wieder durchgeführt werden konnten. Kreismeisterschaften, Vatertags Wanderung, Arbeitseinsätze, Ehrenscheibenschießen, oder den Ausflug nach Neuburg am Rhein zur Landesgartenschau und vieles mehr.

Auch, dass wegen Corona die Jugendarbeit zum erliegen gekommen ist und erst jetzt

durch einen neuen Jugendleiter wieder aufgebaut werden muss. Auch die geplante Verschärfung des Waffengesetzes wird angesprochen. Die gute Zusammenarbeit mit der Fußballabteilung wurde besonders gelobt. In diesem Jahr wird die Schützenabteilung 100 Jahre alt, dies soll mit verschiedenen Veranstaltungen übers Jahr hinweg gefeiert werden.

Gegen Ende seiner Ausführungen bedankte er sich bei den vielen Helfern in Küche, Theke, Gebäudeunterhaltung und dem Ausschuss, für die großartigen Leistungen, welche das ganze Jahr über für den Verein erbracht werden. Er überreichte den vielen Helfern kleine Präsente als Dankeschön.

Der Bericht vom Sportleiter Hans Kienle war in diesem Jahr auch wieder länger, als zu Zeiten von Corona. Allerdings musste das Königschießen wieder ausfallen. Im März konnten aber die Kreismeisterschaften durchgeführt werden, wo die Teilnehmer aus Durrweiler auch gute Erfolge erzielten. Auch bei den Landesmeisterschaften waren einige Schützen vertreten und Jungschütze

Konstantin Wolf erreichte mit der Pistole auf 50 Meter den zweiten Platz. Einige Ehrenscheibenschießen und ein Unterhebelschießen, sowie die Rundenwettkämpfe wurden auch wieder durchgeführt.

Am Jahresende gab es dann eine Sportlerehrung, wo die Leistungen der Teilnehmer nochmals gewürdigt wurden und zu einem Essen und Freigetränken eingeladen wurden.

Zwei der Traditionsschützen, Hermann Rügner und Hartmut Klumpp, waren wieder in Bayern und Österreich unterwegs und haben mit den historischen Feuerstutzen an vielen Wettbewerben teilgenommen.

Oberschützenmeister Hartmut Klumpp wurde mit einem Super Schuss sogar Bayrischer Meister 2022.

Kassierer Gerhard Schwab konnte trotz erheblicher Mehrkosten für Energie und den Erhöhungen der Verbände und den Versicherungsunternehmen von einem leicht positiven Ergebnis in der Kasse berichten.

Die Kassenprüfer hatten auch nichts zu beanstanden, die Kasse macht der Kassierer ja auch schon unglaubliche 49 Jahre.

So konnte Bürgermeister Dieter Bischoff sehr gelassen die Entlastung für den Kassierer und die Vorstandschaft durchführen, das Ergebnis fiel dann auch einstimmig für die Entlastung aus.

Der Bürgermeister lobte im Anschluss noch die gute Arbeit in der Schützenabteilung und den guten Zusammenhalt der Mitglieder. Er findet es ebenfalls nicht richtig, wenn aktive Schützen und Jäger durch eine weitere Verschärfung des Waffenrechtes bestraft werden sollen.

Der nächste Punkt waren Ehrungen. Viele Mitglieder wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Auch für besondere Wertvolle Unterstützung in Silber und Gold gab es Auszeichnungen.

Eine besondere Ehrung hat Rainer Haug erhalten, er bekam das Protektor Abzeichen in Silber

vom Deutschen Schützenbund für seine besonderen Verdienste und als aktiver Schütze überreicht.

Kreisoberschützenmeister Kurt Stoll überreichte noch zwei Silberne Verdienstmedaillen des Schützenkreises, an Norbert Großhans und Bernhard Ewert.

Er bedankte sich auch bei der Schützenabteilung für die zur Verfügungstellung der Schießstände bei Meisterschaften und die Mitarbeit als Rundenkampfobmänner im Kreis und dem ehemaligen Bezirk.

Er hatte auch noch Informationen zum Waffenrecht und zur Durchführung der Meisterschaften,

sowie zur Mitgliederstatistik und die Entwicklung dazu für den Schützenkreis Freudenstadt dabei.

Oberschützenmeister Hartmut Klumpp bedankte sich nochmal bei allen Anwesenden und wünschte noch einen gemütlichen Abend und Gut Schuss fürs laufende Schützenjahr.

 


Hier ein kleiner Einblick, welche Disziplinen unsere aktiven Schützen ausüben:
 
Unsere Disziplinen
(bitte anklicken)
 


Hinweis zum Datenschutz:
(Dieser Hinweis gilt für alle unsere Veranstaltungen)
Der Bericht der Veranstaltung wird im Internet auf der Homepage der Sabt. Durrweiler, in den sozialen Medien (Facebook) und in der Zeitung veröffentlicht.
Dabei wird das Ergebnis, Bilder, der Name, Vorname und ggf. der Verein veröffentlicht. Bilder werden auf dem gesamten Areal des Schützenhauses gemacht und es muß ab Betreten damit gerechnet werden, daß man auf einem Bild mit drauf ist. Die Veröffentlichung kann im Nachhinein jeder Zeit wiederrufen werden. Da genügt eine kurze eMail an die Schützenabteilung Durrweiler. Da die Bilder Nummeriert werden, kann man das genaue Bild bezeichnen.
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt wie in der Datenschutzerklärung auf der Homepage der Sabt. Durrweiler beschrieben.
Datenschutzerklärung: (bitte anklicken)
AKTUELLE NEWS

AKTUELLE NEWS - JUGEND
Hinweis: Sie benutzen den Internet Explorer 6.0 oder älter. Damit diese Internetseite korrekt dargestellt wird, sollten Sie den aktuellen Internet Explorer herunterladen:
Download Internet Explorer
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.