Am 28.-30.06.2019 wurde das Areal des SSV Schluchsee zu einem kleinen Örtchen im Wilden Western.

Tanja Luger "Hard Charged" von der Sabt. Durrweiler war auch anwesend um sich mit den Cowboys und Cowgirls aus Nah und Fern zu duellieren. Es gab keine Klassenunterteilungen, jeder startete in der gleichen Klasse. Sie trat in den Disziplinen "25m Duell", "CAS - Cowboy Action Shooting" und beim "Chicken Cup" an.

Beim "25m Duell" mußte Sie ihre Schnelligkeit bei den Fallscheiben unter Beweis stellen. Hier mußte Sie nach dem Startsignal ihren  Unterhebelrepetierer in dem Kaliber .357 Magnum laden und 7 Fallscheiben "umnieten". Diese waren verschieden groß. Von Standard bis sehr sehr "winzig" ca. 6cm !
Das schaffte Sie in 26,02 Sekunden und holte sich somit den 1. Platz und einen "Silberdollar" in dieser Disziplin.

Beim "CAS" mußte nicht nur die Schnelligkeit sondern auch ein gutes Denkvermögen bewiesen werden.
Hier mußte man zuerst eine "Stange Dynamit" (natürlich nur aus Holz) in ein Fass werfen und konnte sich damit einen Bonus von 3 Sekunden erspielen. Tanja hatte Pech und traf das Fass nicht. Dann kam der Unterhebelrepetierer dran, der mit 10 Schuß geladen war. Man mußte 7 Fallscheiben in einer speziellen Reihenfolge treffen sowie zwei Pendelziele und eine Stahl-Büffelscheibe. Bei dieser Scheibe war in der Mitte ein kleines Loch mit einer Spielkarte. Wer diese getroffen hat, bekam noch einen Bonus mit 10 Sekunden gutgeschrieben.
Mit dem Unterhebelrepetierer hatte "Hard Charged" keine Probleme und traf auch die Bonuskarte.
Danach wurde die Standposition gewechselt und es mußten mit dem Revolver 5 Pendelziele von links nach rechts getroffen werden. Hier war das sonnige Wetter für unsere Schützin nicht so gut, da es sehr blendete und Sie die Ziele nicht gut anvisieren konnte. Leider hat sie 4 Ziele verfehlt und sich somit insgesamt 20 Sekunden Strafzeit eingefangen. (Im Wilden Westen brennt halt auch manchmal die Sonne auf den Revolver, da kann man nichts machen.)
Dann kam von der gleichen Position die Flinte dran. Hier mußte man 4 Drehziele an einem "Baum" treffen. Zuerst 2 Schuß und dann nachladen und die nächsten 2. Das war wie gewohnt kein Problem. Mit dem Bonus und den Strafzeiten schaffte Tanja die Stage in 59 Sekunden und erreichte damit den 6. Platz.

Wer beim CAS angetreten ist bekam noch den "Alamo-Schuß" dazu. Dort wurde auf eine Büffelscheibe in 100m Entfernung stehend frei geschossen. Der beste Zentrumsschuß gewann. Tanja Luger kam hier auf den 3. Platz.

Nun kam Ihre 3. Disziplin dran. Der Chicken Cup.
Hier wurde mit einem KK-Unterhebelrepetierer (Leihwaffe) 7 Schuß stehend frei bei 50m auf eine Truthahnscheibe abgegeben.
"Hard Charged" erreichte dabei 61 Ringe und holte sich ebenfalls den 1. Platz und einen weiteren "Silberdollar".

Es war ein sehr erfolgreiches Wochenende für unser Durrweiler Cowgirl.

So ging Sie am Sonntag ehrenvoll aus dem Saloon und ritt in ihrem 4-rädrigen Stahlroß nach Westen in den Sonnenuntergang.








 

 

 

 

 

 

AKTUELLE NEWS

AKTUELLE NEWS - JUGEND
Hinweis: Sie benutzen den Internet Explorer 6.0 oder älter. Damit diese Internetseite korrekt dargestellt wird, sollten Sie den aktuellen Internet Explorer herunterladen:
Download Internet Explorer
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen